Modul 6: Schulprojekte im Wandel - (wie oft?) Trans* (er) zählt

Modul 6: Schulprojekte im Wandel - (wie oft?) Trans* (er) zählt

 

Bundesweit gibt es über 50 Projekte meist junger Lesben, Schwuler, Bisexueller und Transgender, die größtenteils ehrenamtlich Schulklassen besuchen und sich den Fragen der Schüler_innen stellen. Sozialpsychologische Vorurteilsforschung legt nahe, dass durch den dabei ermöglichten persönlichen Kontakt Vorurteile abgebaut und die Akzeptanz für sexuelle und geschlechtliche Vielfalt verbessert werden. Zur Vorbereitung einer Evaluation dieser Workshops haben wir die deutschen Projekte einer Bestandsaufnahme unterzogen. Dazu wurden 45 Internet-Selbstdarstellungen ausgewertet, Interviews mit 12 Durchführenden geführt, in fünf Workshops hospitiert und 30 Projekte sowie 80 Mitglieder mit drei Fragebögen befragt.
 
In meinem Vortrag möchte ich zeigen, inwiefern Trans* in den Workshops eine Rolle spielen. Wie sehr streben die Projekte an, die Situation für Trans*-Personen zu verbessern? Wie viele Trans*-Personen arbeiten in den Projekten mit? Wie werden Trans*-Themen in den Workshops berücksichtigt? Anschließend möchte ich gerne diskutieren, wie sowohl in den Workshops als auch in der geplanten Evaluation Trans*-Personen und Trans*-Themen angemessen berücksichtigt werden können.
 
Referent: Dr. Ulrich Klocke